*
Kontakt-Daten
blockHeaderEditIcon

info@feuerbestattungen-ahrensburg.de       +49 (0) 4102 46 72 10

Logo
blockHeaderEditIcon

Menu
blockHeaderEditIcon
Slider
blockHeaderEditIcon

03. Wie wird sichergestellt, dass sich wirklich die richtige Asche in der Urne befindet?
 

Der Sarg wird schon vor der Einlieferung in die Feuerbestattungsanlage vom Bestatter mit einem Kärtchen versehen, auf dem die Daten des Verstorbenen vermerkt sind.

In der Feuerbestattungsanlage werden die Daten des Verstorbenen in die EDV aufgenommen und ein Sargetikett ausgedruckt, auf dem die Daten des Verstorbenen, die Einäscherungsnummer sowie ein Barcode vermerkt sind. Dieses Sargetikett wird fest am Sarg angebracht, so dass eine Verwechslung der Särge nicht möglich ist. Vor der Einäscherung wird mit einem Scanner der Barcode auf dem Sargetikett gelesen, und nur wenn die Daten korrekt sind, gibt die Steuerungstechnik die Anlage zur Einäscherung frei.

Das Schamottesteinchen garantiert die zweifelsfreie Zuordnung der Asche
Um die Asche später zweifelsfrei zuordnen zu können, wird ein durch die Hitze im Ofen unzerstörbares Schamottesteinchen auf den Sarg gelegt. In den Stein ist die Einäscherungsnummer und der Name der einäschernden Feuerbestattungsanlage geprägt. Er geht mit dem Sarg durch den Ofen und verbleibt hinterher in der Asche. 
So ist die Asche nach der Einäscherung immer identifizierbar. 
zurück zur Fagenübersicht
Untermenu
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail